Unsere Arbeit - Galgo español

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Unsere Arbeit

Über uns
 

Über uns

 
 


Unsere Arbeit

Woher kommen die hilfsbedürftigen Galgos?

Galgos werden von Galgueros in Massen gezüchtet, um so viel Geld zu verdienen wie möglich. Doch was machen sie mit den Hunden, die übrig bleiben, die niemand will? Futter, Unterkunft und Zuwendung, geschweige von der Sicherung eines hundegerechten Lebens kosten Zeit und Geld! Die Glückspilze unter den zurückgebliebenen Galgos werden früh genug von einer Tierschutzorganisation gerettet und von einer liebevollen Familie adoptiert. Die Galgos, die weniger Glück haben, enden in den Dutzenden in ganz Spanien verteilten Tötungsstationen, landen auf der Strasse, ausgesetzt und sich selber überlassen, werden im Wald aufgehängt oder als lebendige Scharfmacher für Hundekämpfe missbraucht! Diese unvorstellbaren Schicksale ereilen früher oder später auch die von den Jägern und Fanatikern bei den Galgueros gekauften Galgos, die vor und während der Jagd und den Hunderennen verschlissen wurden.


Und was macht Galgo español gegen diese Missstände?

Mit der jahrelangen Adoptionserfahrung spanischer Windhunde in die Schweiz, der immer vertrauensvolleren Zusammenarbeit mit lokalen Tierschutzorganisationen aber vor allem motiviert durch unsere grosszügigen, Galgo liebenden Freunde in der Schweiz  haben wir uns im November 2012 entschieden, unsere Hilfestellungen auch auf die Rettung von Galgos aus Tötungsstationen auszudehnen.
Die Gefühlsschwankungen der ersten Tage, Wochen und Monate hätten nicht grösser sein können. Das Bewusstsein und die tägliche
Vergegenwärtigung, dass jede Woche in Dutzenden von spanischen Tötungsstationen auch Dutzende von Galgos umgebracht werden, hat uns einerseits emotional an unsere Grenzen gebracht, andererseits aufs höchste angespornt, alles zu tun, um möglichst vielen leidenden Galgos eine Zukunft zu schenken.
Mit dem verantwortungsvollen Rauskaufen von Galgos aus Tötungsstationen ist es aber längst nicht getan. Fragen wie, in welchem gesundheitlichen Zustand sind die Tiere, welche Eigenschaften bringen sie mit, sind sie sozialverträglich mit Mensch, Hund und oftmals auch Katzen und wo sollen die Galgos nach der Rettung untergebracht werden, bedürfen einer sorgfältigen Abklärung. Einerseits unterhalten die Tierschutzorganisationen eigene Galgo betreuende Tierheime oder arbeiten mit Tierheimen zusammen, andererseits stehen vor allem sorgfältig auserwählte Pflegeplätze bei Familien im Vordergrund, was nicht selten dazu führt, dass der vermeintlich übergangsweise betreute Galgo von der Pflegefamilie auch gleich adoptieret wird.  In anderen Worten, den Galgos ist erst dann wirklich geholfen, wenn alle zum Wohle der Hunde notwendigen Massnahmen erkannt und umgesetzt wurden.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü